Eingewöhnung


Die Eingewöhnung ist sehr wichtig.

Sie dauert in der Regel zwei bis vier Wochen.

 

Wichtig ist die Eingewöhnung rechtzeitig vor der Aufnahme der Arbeit zu beginnen.

 

In dieser Zeit finden kurze (ca. 1h) und häufige Besuche der Eltern mit dem Kind bei mir statt.

Elternteil und ich pflegen viel Austausch in dieser Zeit miteinander.

Zu diesem Zweck habe ich einen Elternfragebogen, den wir besprechen und mit dem ich die bisherige Entwicklung des Kindes kennen lerne.Durch den gemeinsamen Austausch hat das Kind Zeit und die Möglichkeit Vertrauen aufzubauen.

Natürlich wird während dieser Zeit auch immer wieder das Kind mit einbezogen, angesprochen und gespielt.So wie es das Kind zulässt.

 

Frühstens am vierten Eingewöhnungstag geht das Elternteil kurz weg, bleibt aber mit Handy in der Nähe erreichbar.

Beim Verlassen, verabschieden sich die Eltern deutlich von dem Kind. Gehen aber auch kurz weg, wenn es weint.

Beim Wiederkommen wird das Kind entsprechend begrüßt.

Der Abschied sollte generell nicht lange währen.

Die Phase ohne Eltern wird dann langsam ausgeweitet.

So bekommt das Kind Vertrauen und Sicherheit.